Wie muss der Vermieter die Mietkaution anlegen?

Wie muss der Vermieter die Mietkaution anlegen?

So eine Mietkaution ist für die meisten Mieter eine Menge Geld. Wer wünscht sich nicht, diesen Betrag nach dem Auszug ordentlich verzinst wieder zurück zu erhalten?! In den meisten Fällen zahlt der Vermieter aber doch nur die eingezahlte Summe aus – ohne Zinsen.

Laut BGB gilt jedoch Folgendes:

Der Vermieter hat eine ihm als Sicherheit überlassene Geldsumme bei einem Kreditinstitut zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anzulegen. Die Vertragsparteien können eine andere Anlageform vereinbaren. In beiden Fällen muss die Anlage vom Vermögen des Vermieters getrennt erfolgen und die Erträge stehen zu 100% dem Mieter zu.

Ausnahmen: Bei Wohnraum in einem Studenten- oder Jugendwohnheim besteht für den Vermieter keine Pflicht, die Sicherheitsleistung zu verzinsen.

Vgl.: § 551 Abs. 3 BGB.

Leave a Comment