Grunderwerbsteuer nach Bundesländern

Hier finden Sie eine Übersicht für die aktuellen Sätze der Grunderwerbsteuer für das Jahr 2016 und das Jahr 2017 nach Bundesländern. Bitte beachten Sie die Erhöhung zum 01.01.2017 in Thüringen von derzeit  5,0% auf 6,5%.

Die Grunderwerbsteuer (GrESt) ist eine Steuer, die beim Erwerb eines Grundstücks oder Grundstückanteils anfällt. Sie wird auf Grundlage des Grunderwerbsteuergesetzes erhoben und ist eine Ländersteuer, die diese an die Kommunen weiterreichen können.

Im Jahr 2012 wurden 7,389 Milliarden Euro Grunderwerbsteuer (GrESt) eingenommen, 2013 waren es 8,39 Milliarden Euro (+ 13,5 %). Die Grunderwerbsteuer macht etwa 1,4 % des Steueraufkommens in Deutschland von rund 619 Milliarden Euro aus und hat an den Steuereinnahmen der Länder einen Anteil von rund 3,8 %.

Quelle: Wikipedia

Und hier gehts zum Notar- und Grundbuchkosten-Rechner

Bundesland
Grunderwerbsteuer 2016 in %
Grunderwerbsteuer 2017 in %
Baden-Württemberg
5,0
5,0
Bayern
3,5
3,5
Berlin
6,0
6,0
Brandenburg
5,0
5,0
Bremen
5,0
5,0
Hamburg
4,5
4,5
Hessen
6,0
6,0
Mecklenburg-V.
5,0
5,0
Niedersachsen
5,0
5,0
Nordrhein-Westfalen
6,5
6,5
Rheinland-Pfalz
5,0
5,0
Saarland
6,5
6,5
Sachsen
3,5
3,5
Sachsen-Anhalt
5,0
5,0
Schleswig-Holstein
6,5
6,5
Thüringen
5,0
6,5

 

Leave a Comment